Aktuell

Bildungsforschung: Digitalisierung und Inklusion

Bildungsforschung: Digitalisierung und Inklusion

Die Digitialisierung schulischer Bildung erfährt in diesen Zeiten einen enormen Entwicklungsschub. Dieser eröffnet einerseits zahlreiche Chancen für Schüler*innen, andererseits ist Verstärkung bestehender sozialer Ungleichheiten zu beobachten.

Die KPH Graz, vertreten durch David Wohlhart, ist an einem diesbezüglich Forschungsprojekt beteiligt.

Ausgangspunkt ist die Pilotstudie „Fernunterricht für Schüler*innen mit Behinderungen". Hier wurden erste Einblicke in die Chancen und Herausforderungen dieses Unterrichts für Schüler*innen mit Behinderungen aus der Perspektive der Lehrpersonen gewonnen. Eckpunkte und Ergebnisse der Pilotstudie wurden in einem Factsheet zusammengefasst.

In weiterer Folge will ein Forschungsteam, bestehend aus Lehrenden beider steirischer Pädagogischer Hochschulen, KPH Graz und PHSt, vertiefte Erkenntnisse zu einer Medienbildung erlangen, die eine Teilhabe mit Medien für alle zum Ziel hat. Inwieweit werden dabei spezifischen Bedürfnisse von Menschen mit unterschiedlichen Heterogenitätsdimensionen berücksichtigt? Ziel ist es, Beispiele guter Praxis zu sammeln und diese im Rahmen der Lehrer*innenbildung und Schulentwicklung einem breiten Adressat*innenkreis im Berufsfeld zugänglich zu machen.

Forschungsteam

Prof.in Mag.a Edvina Bešić, PhD, PH Steiermark
Prof.in Mag.aDr.in Andrea Holzinger, PH Steiermark
Prof.in Mag.a Ursula Komposch, BEd, PH Steiermark
Prof. David Wohlhart, BEd, KPH Graz

Link zum Factsheet der Pilotstudie

Kontakt an der KPH Graz:
Prof. David Wohlhart, BEd
david.wohlhart-@-kphgraz.at