Aktuell

Aktuelle Publikationen tragen die Handschrift der KPH Graz

Aktuelle Publikationen tragen die Handschrift der KPH Graz

Die KPH Graz Professorinnen Hannelore Knauder und Lisa Paleczek zeichnen als Herausgeberinnen für zwei beachtenswerte Werke verantwortlich. Sie bringen darin ihre Expertise als Forscherinnen ein und vernetzen FachkollegInnen aus dem internationalen Feld. Beide Professorinnen referieren und diskutieren die vielfältigen Erkenntnisse in ihre Seminare an der KPH Graz und garantieren damit den Studentinnen und Studenten Lehre am Puls der Zeit.

Wir gratulieren beiden Kolleginnen sehr herzlich!

Knauder, H. & Reisinger, Chr.-M. (Hrsg.) (2019). Individuelle Förderung im Unterricht. Empirische Befunde und Hinweise für die Praxis. Münster: Waxmann.
Im vorliegenden Herausgeberwerk werden empirische Befunde aus dem deutschsprachigen Raum zur individuellen Förderung im Unterricht präsentiert und bezüglich ihrer praktischen Relevanz diskutiert. Es werden über verschiedene Forschungswege Beispiele offeriert, wie durch individuelle Förderung qualitätsvoller und effektiver Unterricht erzielt werden kann. Individuelle Förderung wird aber auch diskutiert, wenn versucht wird, Lern- oder Entwicklungsvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler differenziert zu erschließen, oder eine entsprechende Lernumgebung zu planen und zu gestalten, sowie Lernaufgaben adäquat einzusetzen. Zudem finden sich Verweise auf Realisierung von individualisiertem Unterricht, wenn nach Verständnis, Selbstwirksamkeitsüberzeugungen sowie Motivationen gefragt wird. Mit diesem Herausgeberwerk kann aktuelles Expertenwissen zur individuellen Förderung im Unterricht an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis gewonnen werden.

Hannelore Knauder ist in Forschung und Lehre an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule in Graz (KPH Graz) tätig. Sie ist Ordentliches Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen (ÖFEB). Arbeitsschwerpunkte: Inklusions- und Förderpädagogik, Individuelle Förderung im Unterricht, Inklusionsorientierte LehrerInnenausbildung, Evaluierungen von Schulen.

HS-Prof.in Mag.a Dr.in Hannelore Knauder
hannelore.knauder-@-kphgraz.at

Christa-Monika Reisinger ist Ordentliches Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen (ÖFEB), Ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Ordentliches Mitglied der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF). Arbeitsschwerpunkte: Methodenlehre, Statistik, Empirische Sozialforschung und Persönlichkeitsforschung.

Priv.-Doz.in Dr.in Christa-Monika Reisinger, MEd (UK)
christa.monika.reisinger-@-univie.ac.at

*

Paleczek, L. & Seifert, S. (Hrsg.) (2019). Inklusiver Leseunterricht. Leseentwickung, Diagnostik und Konzepte. Berlin: Springer.
Neben entwicklungstheoretischen Aspekten zeigt das Buch Gelingensfaktoren effektiven Leseunterrichts in inklusiven Settings auf und stellt konkrete Umsetzungsvorschläge vor. Wiederholt wird betont, dass dabei die Diversität der Voraussetzungen, die die Kinder mitbringen, stets wertschätzend Berücksichtigung finden soll.
Zum Inhalt:
Entwicklung der Lese(teil-)fähigkeiten • Zusammenhänge der Lesefähigkeiten mit anderen Fähigkeiten• Österreichischer RahmenLesePlan • Transitionsprozesse • Diagnostik von Lesefähigkeiten und anderen leserelevanten Fähigkeiten • Response to Intervention • Inklusiver Schriftspracherwerb • Fortbildungsreihe Didaktische Pakete • Fachintegriertes Leseflüssigkeitstraining Filius • kooperative Lernmethoden • Digitalisierung im Leseunterricht • Leseförderprogramm LARS

Lisa Paleczek arbeitet im Bereich Inklusion an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Graz und ist Lektorin im Bereich Integrationspädagogik und Heilpädagogische Psychologie an der Karl-Franzens-Universität Graz. Lehr- und Forschungsschwerpunkte: inklusive Unterrichtsgestaltung, Erstellung differenzierter Lesematerialien für die Primarstufe, Diagnostik, Sprach- und Leseentwicklung bei Kindern mit anderen Erstsprachen.

Mag.a Mestre Lisa Paleczek, PhD
lisa.paleczek-@-kphgraz.at

Susanne Seifert arbeitet im Bereich Integrationspädagogik und Heilpädagogische Psychologie an der Karl-Franzens-Universität Graz. Lehr- und Forschungsschwerpunkte: Leseintervention, Diagnostik von Lese- und Sprachfähigkeiten, differenzierte Lesemethoden, Lesen bei Kindern mit anderen Erstsprachen.

Dipl.-Patholing.in Susanne Seifert, PhD
susanne.seifert-@-uni-graz.at

Elisa Kleißner