Aktuell

Eröffnungsritual

Eröffnungsritual
Mit viel Schwung ins neue Studienjahr!

Die musikalische Begrüßung in der Kirche im Augustinum überraschte. Dynamisch, fein abgestimmt und lautstark wurden die Gäste in der Kirche im Augustinum vom KPH Graz Brass Ensemble begrüßt. Es setzt sich aus Studentinnen und Studenten verschiedener Semester zusammen, geleitet wird es von Prof. Dietmar Bresnig. Die Musikerinnen und Musiker, sogar aus dem noch „jungen“ ersten Semester waren welche dabei, zeigten eindrucksvoll, wie mächtig Fell, Holz, Blech und Metall klingen können.

„Das Eröffnungsritual wurde im Lauf der Jahre zu einer schönen Tradition“, betonte IL Dr. Christian Brunnthaler vom Arbeitskreis für Hochschulkultur in seiner Begrüßung. Im Namen des Rektorats überbrachte Vizerektor Dr. Friedrich Rinnhofer die besten Wünsche für das Studienjahr und bemerkte: „Aller Anfang muss nicht schwer, er kann auch leicht sein.“ Unbeschwert, voll Hoffnung und Zuversicht könne eine befreiende Leichtigkeit ungeahnte Optionen eröffnen. Die Magie, der Zauber des Anfangs und vor allem die Gewissheit, beschützt zu werden, schaffen Zuversicht auch in Zeiten der Unsicherheit.
Natalie Kerschbaumer und Klaus Jöbstl begrüßten im Namen der ÖH KPH Graz ganz besonders die Studierenden des ersten Semesters. Sie luden zum Mitgestalten der verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen der Hochschülerschaft ein und versprachen allen Studierenden: „Wir haben immer ein offenes Ohr für euch!“.

Sr. Dr.in Gertraud Harb stellte das Pastoralteam im Augustinum vor: „Wenn gewünscht, sind wir Ansprechpersonen bei spirituellen Fragen und für geistliche Begleitung“. Ihre abschließenden Segenswünsche bedachten alle Menschen, ihre Erfolge, ihre Herausforderungen, ihr Lehren und Lernen.

Beim Suppenessen auf dem Kirchplatz kamen Studierende, Lehrende und MitarbeiterInnen der Verwaltung miteinander ins Gespräch. Der Start ins neue Studienjahr ist geglückt! Der Zauber des Anfangs möge lange nachwirken.

Bericht: Elisa Kleißner
Fotos: Gregor Festl

Bilderreigen