Aktuell

KPH Graz gewinnt mit dem Projekt SCHOOL-@-MUL zum zweiten Mal den IMST-Award

KPH Graz gewinnt mit dem Projekt SCHOOL-@-MUL zum zweiten Mal den IMST-Award

IMST ist eine seit vielen Jahren österreichweite Initiative, die durch Einbindung eines breiten Netzwerks an PartnerInnen für die Verbesserung des MINDT-Unterrichts (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Deutsch, Technik) aktiv ist. Jährlich werden herausragende innovative Unterrichts- und Schulprojekte mit IMST-Awards in verschiedenen Kategorien prämiert.

In der Kategorie „Institutionenübergreifende Projekte“ konnten die KPH Graz Professorinnen Rosina Haider und Cornelia Zobl mit dem Projekt SCHOOL-@-MUL zum zweiten Mal in Folge den Award an unsere Hochschule holen, diesmal in Kooperation mit der Montanuniversität Leoben.

Das Projekt SCHOOL-@-MUL umfasste die Entwicklung und Umsetzung eines vielfältigen Bildungsangebots für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren rund um die Kernkompetenzen der Montanuniversität. Das methodisch-didaktische Konzept stammt von der KPH Graz. Unabhängig von ihrer sozialen und geografischen Herkunft und ihres Geschlechts sollen SchülerInnen, speziell aus der Region Leoben, für eine Karriere in technischen Berufen oder angewandter Forschung begeistert werden. Bisher nutzten bereits rund 2000 SchülerInnen dieses innovative Bildungsangebot. Sie besuchten u.a. die Labore und Werkstätten der Alma Mater Leobiensis und konnten dabei selbst viele spannende Experimente z.B. zu den Themen Chemie, Werkstoffe, Rohstoffe, Kunststofftechnik … durchführen.

Die Preisübergabe fand am 4. Oktober 2019 im Audienzsaal des Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung statt. Rosina Haider und Cornelia Zobl nahmen den Preis gemeinsam mit Julia Mayerhofer-Lillie von der Montanuniversität Leoben entgegen. Bei der Preisverleihung verhindert waren KPH Graz Prof. Klemens Karner, der das Projektteam lange Zeit tatkräftig unterstützt hat, sowie Dir. Wilhelm Pichler vom Abteigymnasium Seckau, der von Anfang an Mitglied im Team ist und das Projekt vor allem im Bereich der Sekundarstufe II mitträgt.

Zur Erinnerung: 2018 ging der Award an das KPH Graz Projekt „Straße der Maße“ und das Team Robert Schütky, Rosina Haider und Hubert Schaupp.

Expertinnen an der KPH Graz:

Prof. Rosina HAIDER, BEd MA
Fachbereich Mathematik & Science
Stellvertretende Leiterin des Instituts für Forschung und Entwicklung
rosina.haider-@-kphgraz.at

Prof. Mag. Dr. Cornelia Zobl
Fachbereich Technische Bildung
cornelia.zobl-@-kphgraz.at

Herzliche Gratulation unseren beiden Kolleginnen, die mit ihrer großen Expertise maßgeblich zum Erfolg beigetragen haben!

Titelbild v.l.n.r.: Wilhelm Pichler, Rosina Haider, Julia Mayerhofer-Lillie und Cornelia Zobl

Bildergalerie: Copyright Froese

Weitere Informationen zu IMST und zum IMST Award 2019:
https://www.imst.ac.at/
https://www.imst.ac.at/texte/index/bereich_id:101/seite_id:829https://www.unileoben.ac.at/de/2835/getarticle/detail/imst-award-2019-fuer-schoolmul/

Elisa Kleißner